Sex, Geburtsschmerz und Suizid: Tabus in Deutschland und wie sie sich entwickeln

Eine Behinderte, die über Sex redet. Zwei Mütter, die die schmerzhaften Nebenwirkungen einer Geburt ansprechen. Ein Vater, der den Suizid seiner Freundin zum Thema macht. Dieses Feature benennt nicht nur drei große Tabus in Deutschland.

Es bricht sie.

Von Marcus Pfeiffer

Aus der Südsee in die Welt – der Begriff Tabu kommt eigentlich von der Insel Tonga. Erst 1777 brachte ihn der Entdecker James Cook aus Polynesien mit.

Die ursprüngliche Bedeutung hat der Begriff bis heute nie ganz verloren, sagt der Frankfurter Soziologe Alexander Ebner. In Polynesien seien das Orte gewesen, die nicht betreten werden sollten. „Das hat etwas mit Magie zu tun“, sagt Ebner. „Und im übertragenen Sinne sind das heute in der Moderne gesellschaftliche Bereiche, die nicht angesprochen werden sollen.“

Fünf Tabus, die es überall auf der Welt gibt

Kommunikationswissenschaftler haben fünf Tabus identifiziert, die es überall auf der Welt gibt. Dazu gehört die Religion, ebenso wie psychische Erkrankungen. Aber eben auch: Sexualität, der Tod und alles, was mit dem Körper zu tun hat.

Marta Heinrich und Romina Meder brechen mit der Illusion der unkomplizierten Geburt. Die beiden Mütter lagen stundenlang in den Wehen. Am Ende erlitten sie beide einen Dammbruch. Heute sagt Romina: „Da muss man sich als werdende Mutter darauf einstellen. Es wird viele Schmerzen geben. Und, dass gewisse Partien im Unterleib einreißen können.“

Betroffene brechen mit Tabus rund um Geburten, Sex und Suizid

Tatjana Weber leidet an einer Spastik und ist auf Gehhilfen oder den Rollstuhl angewiesen. Sie bricht mit dem Tabu, dass über die Sexualität von Behinderten nicht gesprochen wird. „Bei mir funktioniert alles. Nur Sex im Stehen geht nicht“, erklärt sie.

Schließlich erzählt der Vater Evangelos Siafakas, wie er den Suizid der Mutter seines Sohnes vor acht Jahren überstanden hat. Er konzentriert sich mittlerweile aufs Wesentliche: „Wir leben jetzt! Das hat der Suizid bei mir ausgelöst.“

All diese Themen zum Anhören im Feature für hr-iNFO „Wissenswert“.

Ein Featuer von Marcus Pfeiffer mit Unterstützung des ganzen Teams: